Leben

Paolo Euron wurde 1965 in Castagnole Lanze (Asti) geboren. Er studierte Philosophie in Turin und an der Universität in Heidelberg und in Wien. Im Jahr 1989 sorgt er die Planung und Organisation von literarischen Aktivitäten für die Stadt Turin. Er beginnt der Zusammenarbeit mit den Zeitschriften “Die Zeitschrift für Ästhetik”, “Philosophie” “Il Verri” und “L’indice dei libri del mese”. Im Jahr 1991 erhielt er ein Stipendium an der Universität zu Köln. Im Jahr 1992 schloss er sein Studium in Philosophie an der Universität von Turin mit einer Arbeit über Poesie und Lyrik in der Erkenntnis der R. M. Rilke.

Zwischen 1993 und 1997 unterrichtete er italienische Sprache und Kultur an der italienischen Generalkonsulat in Stuttgart, dann bis 2000 lehrt er am Italienischen Kulturinstitut in Stuttgart. Zwischen 1997 und 2000 forscht er in Stuttgart Leonberg. Im Jahr 1999, ist er in London, wo er forscht, Gast des Warburg Institutes. 2001 erhielt er den Doktortitel der Philosophie (Ästhetik), an der Universität von Bologna.

Seit 1987 schreibt er literarische Werke. Er hat zahlreiche Publikationen. Er wurde eingeladen, ihre Werke an der Universität Stuttgart und Hohenhein zu lesen. Im Jahr 1992 vertritt er die italienische Literatur an der Biennale für junge Künstler von Valencia.

In 2001 erhielt er die Lehrbefähigung in Philosophie, Psychologie und Erziehungswissenschaft. Im Jahr 2002 wurde er Lehrbeauftragter für Philosophie an der Universität Turin ernannt und in 2005 wurde er Lehrbeauftragter in der Geschichte der Religionen. Seit 2001 begann er seine Lehrtätigkeit in Philosophie an der Fakultät für Erziehungswissenschaft der Universität zu Turin.

Im Jahr 2003 wurde er außerordentlicher Professor in “Lehre der Schrift” (creative writing) in Fortbildungsschule von der Universität zu Turin ernannt und wurde er zum Adjunct Professor in “Moral Philosophie” der Universität zu Turin. In 2004 wurde er außerordentlicher Professor in “Erforschung und Lehre der Philosophie” und in 2005 wurde er außerordentlicher Professor in “Philosophisches Wörterbuch”.

Im November 2008 ist Gastforscher an der Chulalongkorn Universität in Bangkok. Im Jahr 2009 hielt einige besondere Vorlesungen an der Abteilung für westliche Sprachen der Chulalongkorn Universität in Bangkok. Seit 2009 lehrt “Ausgewählt Studies in italienischer Sprache” in Chulalongkorn Universität, Bangkok. Seit 2009 hielt einige besondere Vorlesungen an der Fakultät für Philosophie und Religion der Assumption Universität in Bangkok: “Kunst und Wissen in der romantischen Philosophie”, “Work of Art und Wahrheit in Heidegger,” Philosophie und Film: Was ist ein Mensch? Blade Runner von Ridley Scott”. Im Jahr 2010 lehrt er “Grundlagen der Philosophie” im an der Universität Chulalongkorn in Bangkok.

Seit 2010 lehrt er “Geschichte der Italienischen Ideen” an der Chulalongkorn Universität in Bangkok.

Comments are closed.

-->